/ / nur meine Mannschaften alle 
/ /  
Saison 2018/2019 Verein Sportzeitung Bildergalerie > Archiv  
 
 
 
Unglückliche Niederlage in letzter Minute
Ulten verliert mit 2:3 gegen Tirol - Santachiara und Andreas Schwarz treffen
Davide Santachiara ließ Mairhofer mit diesem Flachschuss keine Abwehrmöglichkeit und traf zum 1:2-Anschlusstreffer (65.).

Spieldaten
Mairhofer Platter
Sanzio David Schwarz
Elsler Schötzer
Tschurtschenthaler Weiss
Peter Thaler Dominik Thaler
Sparber Bastian Laimer
Orefice Andreas Schwarz
Hofer Marvin Laimer
Waldner Simon Breitenberger
De Vito Santachiara
Zwischenbrugger Somvi
 
De Vito (12.)
Eigentor Andreas Schwarz (23.)
Platter (23.)
Matthias Thaler
David Schwarz (46.)
Luis Gruber
Schötzer (46.)
Garber
Santachiara (65.)
Zwischenbrugger (74.)
Frötscher
Hofer (74.)
Plaseller
Waldner (78.)
Fabian Gruber
Marvin Laimer (81.)
Lukas Schwienbacher
Andreas Schwarz (85.)
Orefice (89.)
Sanzio, Tschurtschenthaler, Hofer, Waldner Marvin Laimer, Simon Breitenberger
Der SV Ulten musste im Auswärtsspiel gegen Tirol eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Die Gäste, die den ersten Durchgang komplett verschliefen und verdient mit 0:2 in Rückstand lagen, bäumten sich nach Wiederbeginn auf und kamen durch Santachiara und Andreas Schwarz zum verdienten Ausgleich. In den Schlussminuten fing sich die Antino-Elf jedoch einen Konter ein, den Orefice zum 2:3 aus Ultner Sicht abschloss.
Ulten-Coach Ferdinando Antino musste auf den gesperrten Patrick Breitenberger verzichten und stellte für den Vizekapitän Andreas Schwarz neben Dominik Thaler in die Innenverteidigung. Auf den Außenbahnen verteidigten David Schwarz und Bastian Laimer. Im Mittelfeld bildeten Kurt Weiss, Marvin Laimer, Michael Schötzer und Davide Santachiara eine Mittelfeldraute, während Somvi und Simon Breitenberger für Furore sorgen sollten. Es waren jedoch ausschließlich die Hausherren, die anfangs wirbelten. Es waren keine drei Minuten gespielt, als Dominik Thaler einen Schuss von Tirol gerade noch abblocken konnte. Dann kamen endlich auch einmal die Ultner vor das gegnerische Tor. Somvi flankte auf Santachiara, dessen Kopfball jedoch neben das Gehäuse ging (8.). Dann nahmen die Tiroler eindeutig das Heft in die Hand. Durch ihre Aggressivität waren sie stets den einen Schritt schneller und brachten die Ultner Defensive immer wieder in Bedrängnis. In der 10. Minute bewahrte Platter sein Team vor dem frühen Rückstand, als er einen Schuss mit einer sehenswerten Parade abwehren konnte. Zum Glück traf Waldner auch im Nachschuss nicht. Zwei Minuten später war der ehemalige Obermais-Keeper aber machtlos. De Vito nutzte eine Unsicherheit in der Ultner Defensive eiskalt aus und netzte zum 1:0 ein (12.). Ulten war sichtlich geschockt und musste alsbald den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Orefice brachte den Ball zur Mitte, wo Andreas Schwarz den Ball ins eigene Tor ablenkte - 0:2 (23.). Ferdinando Antino reagierte sofort und stellte Weiss in die Innenverteidigung, während Andreas Schwarz ins Mittelfeld vorrückte. Für den leicht angeschlagenen Platter kam Matthias Thaler in die Partie. Die taktische Umstellung fruchtete sofort und Ulten kam etwas besser ins Spiel. Somvi war nach einem schönen Pass von Andreas Schwarz schon an Keeper Mairhofer vorbei, verfehlte danach jedoch den Ball (29.). Auch Schötzer machte es danach nicht besser und schoss aus aussichtsreicher Position neben das Tor (32.). Somit ging es mit dem verdienten 0:2 in die Kabinen.
Kurz nach Wiederanpfiff zwang Simon Breitenberger Mairhofer per direktem Freistoß zu einer Glanztat (49.). Auf der Gegenseite zielte Kapitän Waldner knapp daneben (54.). Dann endlich kam der SVU zum Anschlusstreffer. Nach einem schönen Angriff brachte Marvin Laimer den Ball zur Mitte, wo Santachiara goldrichtig stand und das Leder aus 16 Metern sehenswert per Flachschuss in die Maschen knallte (65.). Dann hielt Matthias Thaler seine Mannschaft mit einer sensationellen Doppelparade im Spiel (75.). Auf der Gegenseite scheiterte Simon Breitenberger zweimal an Mairhofer (78., 81.). Der SV Ulten drängte nun vehement auf den Ausgleichstreffer und wurde fünf Minuten vor dem Ende für seine Mühen belohnt. Marvin Laimer spielte den Ball ideal auf Simon Breitenberger, der Andreas Schwarz in Szene setzte. Dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte das 2:2. Keine Zeigerumdrehung später hatte Simon Breitenberger sogar den Siegestreffer auf dem Fuß, doch er scheiterte an Mairhofer (86.). Eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit liefen die Gäste in einen Konter, den Orefice zum 3:2 aus Sicht der Saltuari-Elf abschloss (89.). Damit war die bittere Auswärtspleite besiegelt.
Weitere Artikel zum Thema:
 Hart erkämpftes Unentschieden in Gargazon
 Fünftes siegloses Spiel in Folge
 Schlanders entführt alle Punkte aus dem Ultental
 Gerechte Punkteteilung im Spitzenspiel
 Erste Punkteteilung der Saison
 Ulten bleibt Schenna auf den Fersen
 Schmeichelhafter Dreier gegen das Schlusslicht