/ / nur meine Mannschaften alle 
/ /  
Saison 2018/2019 Verein Sportzeitung Bildergalerie > Archiv  
 
 
 
Ein Punkt reicht für den fünften Tabellenplatz
2:2-Unentschieden gegen Frangart - Simon Breitenberger und Santachiara treffen
Ferdinando Antino wird seine erste Saison als Trainer des SV Ulten auf dem hervorragenden fünften Platz abschließen.

Spieldaten
Platter Stefania
Patrick Breitenberger Libardoni
Luis Gruber Folie
Weiss Dusini
Thaler Zuech
David Schwarz Degasper
Somvi Stefan Gruber
Laimer Mayer Dipauli
Simon Breitenberger Bernard
Santachiara Gilardi
Egger Delueg
 
Egger (48.)
Garber
Dusini (55.)
Somvi (68.)
Mair
Degasper (68.)
Telfner
Stefan Gruber (72.)
Stefan Gruber (73.)
Donat
Gilardi (76.)
Steinegger
Handelfmeter Simon Breitenberger (77.)
Mayer Dipauli (81.)
Prugger
Delueg (90.)
Gramm
Santachiara (95.)
Simon Breitenberger, Somvi Degasper, Gramm
Der SV Ulten hat am Pfingstsonntag zu Hause gegen Frangart ein 2:2-Unentschieden erreicht. Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit gingen die Gäste im zweiten Durchgang mit 2:0 in Führung, ehe Simon Breitenberger per Foulelfmeter (77.) und Santachiara (95.) ausgleichen konnten.
In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer in St. Walburg fußballerische Magerkost geboten. Es gab kaum Torraumszenen, auch wenn beide Mannschaften um einen geordneten Spielaufbau bemüht waren. Was beiden Teams in den ersten 45 Minuten jedoch fehlte, war die Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne. So musste nach 15 Minuten eine Standardsituation herhalten, um so etwas wie Torgefahr zu erzeugen. Santachiara brachte einen Freistoß zur Mitte, wo Weiss am höchsten stieg und knapp am Tor vorbeizielte. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeit, bis auch Frangart gefährlich wurde. Gilardi versuchte es aus der Distanz, doch sein Schuss ging knapp über das Ultner Gehäuse (41.). So ging es torlos in die Kabinen.
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs wurde es fußballerisch zunächst nicht wirklich besser. Trotzdem ging Frangart in der 55. Minute in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß an der Strafraumgrenze kam der Ball zu Gilardi, der per Flachschuss SVU-Goalie Platter auf dem falschen Fuß erwischte und zum 0:1 aus Ultner Sicht einschoss. Frangart nahm nach dem Führungstreffer zunehmend das Heft in die Hand. Nach 72 Minuten konnten die Gäste ihre Führung ausbauen. Nach einem Lochpass von der Seite war Stefan Gruber den Tick schneller als die Ultner Abwehr und schob den Ball am machtlosen Platter vorbei ins Tor. Nach diesem Gegentreffer bewies Ulten Moral, warf noch einmal alles noch vorne und wurde prompt belohnt. Nur fünf Minuten nach dem zweiten Gegentreffer spielte ein Frangarter Defensivmann den Ball mit der Hand und folgerichtig gab es Elfmeter. Diese Chance ließ sich der Ultner Torjäger Simon Breitenberger natürlich nicht entgehen und schob souverän ein (77.). Ulten versuchte noch einmal alles, kam jedoch zu selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Es lief bereits die 95. Minute, als Santachiara nach einem Abpraller zum Abschluss kam und Stefania im Tor der Frangarter von der Strafraumgrenze überraschte. Sein flacher Linksschuss passte genau ins lange Eck. Der Jubel über den späten Ausgleichstreffer war im Lager des SV Ulten natürlich riesengroß, selbst wenn durch die gleichzeitige Niederlage von Gargazon auch eine Ultner Niederlage für den fünften Endrang in der Tabelle gereicht hätte.
Weitere Artikel zum Thema:
 Fünftes siegloses Spiel in Folge
 Schlanders entführt alle Punkte aus dem Ultental
 Unglückliche Niederlage in letzter Minute
 Gerechte Punkteteilung im Spitzenspiel
 Erste Punkteteilung der Saison
 Ulten bleibt Schenna auf den Fersen
 Schmeichelhafter Dreier gegen das Schlusslicht
 Bolzanopiani macht das Spiel, Ulten die Tore