/ / nur meine Mannschaften alle 
/ /  
Saison 2017/2018 Verein Sportzeitung Interaktiv > Archiv  
 
 
 
Ulten besiegt das Schlusslicht
Knapper 3:2-Auswärtserfolg bei Bozner Boden
Davide Santachiara bereitete zwei von drei Ultner Toren vor.

Spieldaten
Plank Matthias Thaler
Nettuno Andreas Schwarz
Gabrielli Luis Gruber
Unterhauser Weiss
De Meo Dominik Thaler
Cantisani Mair
Fathi Tratter
Marchetto Laimer
Galliani Somvi
Balzano Santachiara
Usman Simon Breitenberger
 
Gabrielli (7.)
Tratter (35.)
Balzano (46.)
Sarr
Luis Gruber (57.)
Patrick Breitenberger
Marchetto (60.)
Usman (61.)
Shala
Dominik Thaler (74.)
Simon Breitenberger (75.)
Galliani (77.)
Dalle Nogare
Sarr (84.)
Corrado
Somvi (84.)
Lukas Schwienbacher
Nettuno, Marchetto, Balzano Luis Gruber, Tratter
Der SV Ulten hat den Tabellenletzten Bozner Boden knapp mit 3:2 in die Schranken gewiesen. In einem ausgeglichenen Spiel hatten Davide Santachiara & Co. trotz zweimaligen Rückstands das bessere Ende für sich. Daniel Tratters Treffer in Halbzeit eins sowie die Tore von Dominik Thaler und Simon Breitenberger sorgten für den enorm wichtigen Sieg, der die Ultner von der Abstiegszone fernhält. Dennoch war der Erfolg ein hartes Stück Arbeit, denn wie zu erwarten war die Bozner Mannschaft ein unangenehmer Gegner, der den Ultner das Leben äußerst schwermachte.
Bereits in der ersten Minute traf der Dominik Thaler die Torumrandung, als seine abgerissene Flanke immer länger wurde und vom Pfosten ins Toraus ging. Auch auf der Gegenseite wurde es gleich gefährlich. Die Ultner Hintermannschaft agierte in einem Zweikampf zu wenig energisch, Gabrielli kam an den Ball und schoss zur 1:0-Führung für Bozner Boden ein (7.). Dieser frühe Rückstand machte die Sache für den SV Ulten nicht einfacher. Ulten-Kapitän Thaler versuchte es nach knapp 20 Minuten aus der Distanz, doch sein Schuss wurde zur Ecke abgefälscht (18.). Auch die Hausherren tauchten immer wieder gefährlich vor Matthias Thaler auf. Marchettos Versuch aus großer Distanz ging jedoch knapp am Ultner Kasten vorbei (21.). Nach dreißig Minuten nahm Ulten zunehmend das Heft in die Hand und kam zu guten Tormöglichkeiten. Zunächst blieb Daniel Tratters Schuss nach einem schönen Angriff der Ultner an einem gegnerischen Spieler hängen (29.), ehe ihm in der 35. Minute endlich sein erster Saisontreffer gelang. Santachiara brachte einen Freistoß von der Seite zur Mitte, wo der Ultner Außenstürmer per Kopf vollendete. Kurz vor der Halbzeitpause hätte die Antino-Elf ihre Führung ausbauen müssen. Nach einem schönen Spielzug spielte Somvi Daniel Tratter auf dem Flügel frei, dessen Hereingabe brachte Luis Gruber jedoch nicht im Tor unter, sodass es beim 1:1 blieb (40.).
Zu Beginn der zweiten Halbzeit verflachte das Niveau der Partie. Nach einer Stunde schockte Marchetto das Ultner Team, als er einen Freistoß aus großer Distanz über die Mauer hinweg genau im Kreuzeck versenkte - 1:2 aus Ultner Sicht (60.). Der SV Ulten zeigte jedoch abermals Moral und kam in Minute 74 zum Ausgleich. Simon Breitenbergers schoss aufs Tor, Dominik Thaler hielt seinen Schlappen hin und versenkte die Kugel im Tor der Bozner. Keine Zeigerumdrehung später brachte der Stürmer aus St. Gertraud seine Mannschaft mit seinem 7. Saisontreffer sogar in Führung. Wieder einmal ließ der 23-Jährige seine ganze Klasse aufblitzen, nahm einen langen Ball mit der Brust an, drehte sich Richtung Tor und versenkte den Ball in unnachahmlicher Art und Weise (75.). Damit hatten die Ultner der Heimelf das Genick gebrochen, die zu keiner Reaktion fähig war. In der Schlussphase vergab Tratter seinen zweiten Treffer an diesem Tag, als er nach einem tollen Alleingang an Plank scheiterte (84.). In einer Woche steht für den SV Ulten das Heimspiel gegen Nals auf dem Programm.
Weitere Artikel zum Thema:
 Update: So läuft die Vorbereitung
 Rückrunden-Vorbereitung startet am 26. Jänner
 Christian Platter kommt zum SV Ulten
 Das Ultner Fußballjahr 2017
 Niederlage zum Hinrunden-Abschluss
 Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt
 Nals ist kein Stolperstein